Bescheiden ist ein kleines Kind

Lyrik von Heidrun Böhm

Kinder, kleines Kind

Bescheiden

Ein kleines Kind, das neugeboren
hat noch nicht viel um die Ohren,
liegt in der Wiege, plärrt und lacht
und stört die Eltern gern bei Nacht.
Wenn Oma Opa, Tanten kommen,
dann wird es auf den Arm genommen.
Der kleine Trotzkopf plärrt nun nimmer
er möchte raus, und das für immer.

Die Oma gibt ihm eine Rassel
Der Opa eine Eisenbahn.
Die Tante einen Teddybär.
Ach, wenn das alle Tage wär!
Die Mama sagt, so geht das nicht,
was soll es mit ner Eisenbahn,
wenn es noch nicht laufen kann.
Der Papa freut sich unbenommen
Nun hat er ein Geschenk bekommen.

Das Kind, noch klein und ahnungslos,
will bei der Oma auf den Schoß.
Die springt auf und gibt's der Tante
Undurchschaubar sind Verwandte!
Oma holt den Kinderwagen,
sie hat nicht gewagt zu sagen,
dass sie einen hat gekauft
noch bevor das Kind getauft.

Tantes Brille rutscht nach unten
Ihre Augen werden groß.
Wo hast du den denn nur gefunden?
Das Kind lacht auf ihrem Schoß.
Tante gibt das Kind der Oma
Sagt nur, ich muss schnell mal weg.
Kommt nach fünf Minuten wieder
Großer Kinderwagenschreck!

Auch Tante bringt nen Kinderwagen
Neu gekauft und blitze blank,
Mama lacht wie eine Wilde
Und ruft freudig Gott sei Dank!
Ich hab gekauft ne zweite Wiege
Damit das Kind bequemer liege.

Das Kind indessen, qietschvergnügt
bei Oma auf dem Schoße liegt.
Ihm ist egal, wer was gekauft,
ihm ist egal ob es getauft.
Es will nur die Erwachsenen sehn
wie sie streiten, das ist schön!

© "Bescheiden ist ein kleines Kind" - Lyrik von Heidrun Böhm; Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Zur Autorenseite von Heidrun Böhm bei Amazon.

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt