Kinderarmut   |   Kinder per Verordnung   |   Opfer bringen

Leserbriefe an Pressenet

Thema Wortklaubereien: Kinderarmut in Deutschland

Kinder beim Wettkampf

... Ich halte es nicht für Wortklauberei, sondern Stimmungsmache. Allerdings bin ich damit voll und ganz einverstanden ... es soll uns zeigen, wo die Reise hingeht. In eine beschämende Zukunft, die von Verantwortungslosigkeit in der Gegenwart verursacht wird ...

... "Kinderarmut in Deutschland" heißt in der deutschen Sprache eigentlich ein Rückgang der Geburtenrate. Bei einigen Politikern bedeutet das aber Kinder ohne Einkommen. Ich persönlich kenne nur die Kinderarbeit, wenn kein Geld in die Kassen der Familien fließt ...

... Kinderarmut hat demographisch auch etwas mit dem Rückgang der Geburtenrate zu tun ... oder wie Olaf Schubert sagte: "Es werden nicht nur zu wenige Kinder geboren, sondern auch noch die falschen" ...

Thema: Kinder per Verordnung? Debatte über Besteuerung von kinderlosen Bürgern

... Steuererleichterungen für Familien mit Kindern wären da schon besser. Und was ist mit Menschen, die physisch keine Kinder bekommen / zeugen können? Weiterhin sind auch psychische / soziale Konstellationen denkbar, die es (wohlgemerkt initial von der / dem Betroffenen aus) unverantwortlich erscheinen lassen können, Kinder in die Welt zu setzen ...

... Wir sind ganz Ihrer Meinung. Unter großen Opfern haben wir, mein Mann und ich, nach dem Krieg unsere zwei Kinder großgezogen und unsere Enkel betreut. Wir wollten das so und nicht anders. Heutzutage ist das selten, aber man darf Leute doch nicht zum Kinderkriegen zwingen. Das bringt nichts Gutes, für die Kinder schon gar nicht ...

... Warum sollten Bürger, die nichts für den Staat tun wollen, indem sie bei der Finanzierung der künftigen Renten außen vor bleiben, nicht auf andere Weise herangezogen werden? So schlimm finde ich das nun nicht - jeder muss schließlich seinen Teil dazu beitragen, dass der Sozialstaat auch sozial bleibt. Kinder großziehen kostet viel Geld. Ich selber habe keine Familie und möchte keine Kinder - trotzdem wäre ich für diesen Vorschlag, weil er eine gewisse Gerechtigkeit herstellt ...

... Wo soll das denn hinführen, wenn wir nur Kinder in die Welt setzen, um nichts extra zahlen zu müssen? Kinder stellen eine große Herausforderung dar - und man sollte sich bewusst dafür entscheiden. Wie man den Nachrichten leider oft entnehmen kann, sind die Leute jetzt schon überfordert mit der Erziehung und Ernährung. Die Jugendämter versagen auch oft. Ich halte die Besteuerung von Kinderlosen für keine gute Idee ...

... Na toll. Ich schlage schon mal das Unwort der nächsten Jahre vor: ABGABENKINDER ...

Thema: Unser Aufopferungs-Gen, oder Opfer muss man bringen

... Da bin ich aber froh, ein wenig Zeit geopfert zu haben, um diesen Artikel zu lesen. Eine sehr interessante Sicht der Dinge und meist sehr treffend ...

... Die Opferung Isaaks durch seinen Vater Abraham ist als Symbol für seine Treue zu Gott zu sehen und nicht als eine Art Test. Ich weiß nicht, warum alle Welt sich über die biblische Geschichte lustig machen muss ... das tun sowieso nur Leute, die nichts davon verstehen ...

Hinweis: Leserbriefe stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. Die Veröffentlichung, Kürzungen sowie Korrekturen (orthographische bzw. grammatikalische) behält die Redaktion sich vor.

Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt