Hören behinderte Menschen anders?

Radio4Handicaps

Möglicherweise hören sie tatsächlich anders, auf jeden Fall hören sie aber ebenso gern Themen, die interessant, lehrreich oder unterhaltsam sind.

Behinderte Menschen sind Menschen wie "Du und ich", nur eben mit einem Handicap. Und sie leiden oft darunter, dass zwar jeder "Mitleid" mit ihnen hat, sie das aber gar nicht wollen und ihnen das auch nicht wirklich weiterhilft.

Was sie brauchen, ist eine Lobby und ein Sprachrohr, das für sie spricht, in dem sie aber auch unter- und miteinander sprechen können.

Radio4Handicaps ist der erste Radiosender Deutschlands, der sich der Belange behinderter Menschen annimmt, und versteht sich als deren Sprachrohr. Der Sender wurde 2003, im "Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen", gegründet und strahlt seitdem 24 Stunden täglich sein Programm für Hörer mit und ohne Handicaps aus - via Internet weltweit zu empfangen.

Besondere Sendeformate, Gesundheitstipps und spezielle Informationen für Menschen mit Handicaps sind die Inhalte des Programms, welches sich aber in anderen Bereichen keinesfalls von denen "normaler" terrestrischer Radiosender unterscheidet. Musiksendungen wechseln sich ab mit Reportagen und Interviews, aktuellen Informationen zu Gesetzen und Verordnungen, Produktvorstellungen, Veranstaltungstipps, Berichte über den Behindertensport und vieles andere mehr.

Neben dem Redaktions- und Moderatoren-Team gestalten die Hörer sowie kooperierende Behinderten-Vereine und -Verbände das Programm interaktiv mit und Experten beantworten in Spartensendungen die Fragen der Hörer.

Das Redaktionsteam - bestehend aus behinderten und nichtbehinderten Mitgliedern - versucht, immer den Daumen auf die entscheidenden Themen zu legen. Dass ihm das gelingt, verdeutlichen die Zahlen der Zugriffe auf den Sender.

Die ständig steigenden Zugriffe, die positiven Reaktionen der Hörer aus aller Welt und die Statements der zahlreichen Befürworter - bis hin zu Bundespräsident Dr. Horst Köhler - lassen erkennen, dass das Projekt Radio4Handicaps angenommen und dessen kontinuierlicher Ausbau unbedingt notwendig ist.

Radio4Handicaps - Barrieren abbauen - Menschen verbinden

Radio4Handicaps im Web: www.r4h.de

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt